×
Nach Brandstiftungen Feuerwehr behindert: Einsätze unter Polizeischutz / Voss: Fehler gemacht

Festivaldesaster: Warum die Lage so eskaliert ist

Rehren (sb/rnk/la). Der Schrecken steckt noch in den Gliedern, Tränen, da ist Bettina Voss sich sicher, werden bestimmt noch fließen: "Aber erst, wenn hier die Arbeit erledigt ist." Ein Blick auf das ehemalige Festival-Gelände lässt erahnen, wie viel Arbeit sie und ihre Helfer in den nächsten Tagen noch vor sich haben: Der Müll muss eingesammelt, die Bühnen und Zelte müssen abgebaut werden, die Stände auch. Die Vorsitzende des Festivalveranstalters "Weserkultur e.V." schaut am Tag drei nach der Absage fassungslos über das Gelände. "Wir haben ein ganzes Jahr Arbeit in die Vorbereitungen gesteckt, Jahresurlaub, Wochenenden - und dann das."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt