weather-image
Abschnitt zwischen Hobbensen und Levesen wird bereits benutzt / Nur noch Restarbeiten

Fest für neuen Radweg geplant

Levesen/Stemmen (gus). Ende dieser Woche soll der Radweg zwischen Levesen und Hobbensen fertiggestellt werden. Die letzten Arbeiten gehen nach Worten von Hespes Bürgermeister Werner Vehling in den kommenden Tagen über die Bühne.

270_008_5564589_Ni3_Radelweg_hoch_2006.jpg

Dabei handelt es sich um die Arbeiten an den Seiten des Weges. Die Bitumenschicht der Fahrbahndecke ist bereits fertig. Der von der Baumaßnahme übrig bleibende Bodenaushub werde an Landwirte verteilt, die Bedarf daran bei der Gemeinde anmelden.

Auf die Kritik des ehemaligen Reinser Ortsvorstehers Erwin Lockemann ging Vehling nicht ein. Lockemann hatte verärgert auf die Forderungen der Gemeinde Hespe reagiert, die Stadt Stadthagen möge sich finanziell am Radwegbau beteiligen, weil sich dieser zu zwei Dritteln auf Stadthäger Gebiet verlaufe. Über Finanzen wurde überhaupt nicht gesprochen.

Doch es gab viel Lob für den Weg. Bereits jetzt werden die fertigen Abschnitte nach Worten Uwe Grones (SPD) intensiv genutzt. „Die Frequentierung ist sehr hoch“, sagte er. Ihn freue es, dass der Weg so gut angenommen werde. Dies sei ein Indiz dafür, dass die Entscheidung zum Bau der Verbindung richtig gewesen sei.

Ulrich Schmidt (Grüne) sagte, der Radweg habe das Gefahrenpotenzial für Kinder und auch für ältere Menschen verringert. „Du hast mir aus der Seele gesprochen“, kommentierte Vehling.

Nachdem der Weg freigegeben worden ist, soll ein offizielles Eröffnungsfest gefeiert werden. Daran beteiligt sich der Hesper Kindergarten, der dann auch den Erlös der Veranstaltung einstreichen kann. Die Kita-Leitung habe bereits ihre Bereitschaft signalisiert, beispielsweise mit Aktionen wie Kinderschminken aufzuwarten.

Als Termin wurde ein Freitag im Juli avisiert. Die Terminierung und das Programm soll der Fachausschuss für Freizeit und Kultur festlegen. Vehling lobte das Motto „Brause statt Sause“ aus und erhielt von Ratsmitglied Dirk Lemster (SPD) Unterstützung: „Alkoholhaltige Getränke sind für die Einweihung eines Radwegs eher ungeeignet“, sagte er mit einem Schmunzeln.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt