weather-image
28°

Feiern in Berlin, helfen in Wittenberg

BAD MÜNDER/BERLIN. Aus ganz Deutschland haben sich am Mittwoch evangelische Christen auf den Weg nach Berlin gemacht. Der Kirchentag im Reformationsjahr ist besonders, denn er findet an zwei Orten statt:

Foto: Dittrich
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite

Während ein Großteil der Konzerte, Gottesdienste und Diskussionen – unter anderem mit Barack Obama und Angela Merkel – in Berlin stattfinden, wird der Abschlussgottesdienst in Wittenberg gefeiert, wo der Reformator Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche gehämmert haben soll. Bei der großen Abschlussveranstaltung helfen die Münderaner sogar direkt mit. „Die Anfrage kam aus der Landeskirche“, erklärt Pastor Dietmar Adler. Adler sagte nach kurzer Rücksprache zu – und so werden zehn Münderaner am Sonntag in Wittenberg ein Abendmahl für gut 100 000 Christen mit austeilen. Alle zwei Jahre ist Kirchentag – und jedes Mal reisen Christen aus Deutschland und der ganzen Welt für fünf Tage in eine deutsche Großstadt, übernachten zu einem Großteil in Gemeinschaftsquartieren. „Wir sind im Friedrich-Ebert-Gymnasium in in Wilmersdorf untergebracht“, erklärt Adler.

Was die gut 40 Teilnehmer aus Bad Münder erleben, halten sie im Internet unter www.kirchenpauli.tumblr.com fest, der Abschlussgottesdienst wird auch im Fernsehen übertragen – Interessierte können die Übertragung gemeinsam ab 12 Uhr im Gemeindehaus in Hachmühlen verfolgen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare