×

Fehlstart in den Juli

1./2. Juli: Tief „Rasmund“ über der mittleren Ostsee gibt keine Ruhe. Sein Einfluss lässt erst am Sonntag langsam nach. Am Sonnabend bleibt der herbstlich trübe Himmel über Schaumburg weitgehend dicht. Zeitweise regnet es oder es fallen einzelne Schauer. Höchstwerte von 16 Grad – in der Nacht bis 13 Grad – sowie ein lebhafter, in Böen frischer Westwind sind für Anfang Juli unwürdig. Zum Sonntag kündigen sich weitere Tropfen an, aber nicht mehr so viele wie am Vortag. Sogar zaghafte Sonnenlücken könnten dabei sein. Bei maximal 19 Grad – in der Nacht 15 Grad - und spürbaren Böen um West, bleibt der Sommer noch auf Tauchstation.

Schaumburg-Wetter vor einem Jahr: Gewitterregen, zeitweise Sonne, Temperaturen von 9 bis 24 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt