weather-image

FDP: Besser Mühlenexter überbauen

Rinteln (wm). Im Mai hatte ein Ingenieurbüro die aktuellen Verkehrszahlen für die östliche Altstadt vorgelegt und die Empfehlung ausgesprochen, wenn man den Durchgangsverkehr in der Brennerstraße reduzieren wolle, müsse man entweder den Exter Weg in eine Einbahnstraße verwandeln oder diagonal im Bereich des Alten Museums sperren.

Paul-Egon Mense und Karl Lange (FDP) schlagen ein anderes Modell vor, nämlich die Mühlenexter im Bereich des Blumenwalls einspurig zu überbauen und so eine zweite kleine Umfahrung der Altstadt von der Wallgasse zum Kollegienplatz zu ermöglichen. Eine Diagonalsperrung halten Mense wie Lange für nicht praktikabel: "Trotz der Parkmöglichkeiten wird es für viele schwer nachvollziehbar sein, warum sie den jenseits der Sperre liegenden Bereich auf dem kürzesten Weg nur zu Fuß erreichen können. Wer nicht gut zu Fuß, also aufs Auto angewiesen ist, wird dann die weitläufige Anfahrt über die Umgehung ins Kauf nehmen müssen."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt