weather-image
24°
Stadthagen am Sonntag gegen Pattensen

FC-Trainer Lars Reuther mit Besetzungsproblemen

Bezirksliga (jö). Der FC Stadthagen kann sich seit dem letzten Samstag besser einordnen. Die 1:4-Niederlage beim neuen Tabellenführer FC Springe gab Orientierung. "Wir haben uns ganz gut gehalten, aber der Gegner war besser als wir", fand Spielertrainer Lars Reuther, "nach unserem Platzverweis war nichts mehr zu holen."

Benjamin Döring jagt immer noch seinem ersten Saisontor hinterhe

Die Strafzumessung bei der Roten Karte von Kanaa Agbetiafa wurde im Stadthäger Lager als ungerecht empfunden. Auch ein Spieler des FC Springe war am Gerangel beteiligt, wurde aber nur mit Gelb bestraft. Den angeblichen Tritt des Stadthäger Manndeckers hatte nur der Linienrichter wahrgenommen. Selbst die Springer Zuschauer hatten nichts bemerkt. Der wichtige Kanaa Agbetiafa wird am Sonntag gegen den TSV Pattensen fehlen. Der FC Stadthagen steht gegen den starken Tabellenfünften erneut vor einer Kontrolle des tatsächlichen Niveaus. Lars Reuther fordert eine Rückbesinnung zum bisherigen Erfolgsmuster: "Wir müssen kompakter stehen als in Springe und es Pattensen schwer machen." Nach Wochen einer fast optimalen Torausbeute zeigte der FC Stadthagen am letzten Samstag erstmals Schwächen im Abschluss. Möglichkeiten gab es für die Gäste durchaus. "Wenn wir unsere Torchancen wieder konsequent nutzen, bin ich zuversichtlich", sagt Lars Reuther. Allerdings deuten sich für das Spiel gegen den TSV Pattensen Besetzungsprobleme an: Neben Kanaa Agbetiafa fehlen mit dem erkrankten Stojance Naunov und dem angeschlagenen Illi Syla vielleicht zwei weitere wichtige Spieler. Neuzugang Robert Wrzesinski ist nach seiner Verletzung wieder fit und auf jeden Fall wieder dabei.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare