×
Stadthagen Gastgeber für den FC Springe

FC-Spiel im Jahnstadion bei Regen stark gefährdet

Bezirksliga (jö). Beim FC Stadthagen verblasst langsam die Erinnerung an den Fußballsport. Die Mannschaft von Lars Reuther hatte in diesem Jahr noch keinerlei Wettkampfpraxis. Erst war das Wetter schlecht, dann der Platz im Jahnstadion noch nicht hergerichtet und schließlich zog "Emma" herauf. Weil für das Wochenende erneut Niederschläge angekündigt wurden, ist das Heimspiel gegen den FC Springe erneut gefährdet.

Der Platz wurde abgezogen, ist aber aufgrund des Wetters womöglich unbespielbar. "Wir würden uns freuen, wenn es endlich losgehen könnte", wiederholt FC-Spielertrainer Lars Reuther. Im Gegensatz zu seiner Mannschaft war der Tabellenfünfte FC Springe in diesem Jahr schon zweimal aktiv. Vor drei Wochen gewann man mit 2:1 in Hiddestorf und vor 14 Tagen ging das Spiel beim TSV Pattensen erwartungsgemäß mit 2:4 verloren. Beide Ergebnisse spiegeln das Leistungsvermögen des FC Springe gut wider: Stark gegen Mitbewerber aus dem Mittelfeld, aber für den Kampf um die Meisterschaft zu schwach. Springe liegt mit 27 Punkten weit hinter der Spitze. Der von einem Lehrgang zurückgekehrte Heiko Schade steht dem FC Stadthagen am Sonntag wieder zur Verfügung. Fehlen wird lediglich Rückenpatient Stojance Naunov.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt