×
Ahmed Serhan trifft in der 84. Minute zum 2:1 / SC Rinteln beim 0:3 in Evesen chancenlos

FC Stadthagen siegt im Stadtderby gegen Union

Fußball (jö). Zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg kam gestern Abend der VfR Evesen im Bezirkspokalspiel gegen den SC Rinteln. Der FC Stadthagen setzte sich im Stadtderby gegen Union Stadthagen mit 2:1 durch.

Union Stadthagen - FC Stadthagen 1:2. Der extrem ersatzgeschwächte SV Union Stadthagen verkaufte sich im Derby überraschend gut. Die Notmannschaft von Trainer Duran Gök führte bis 20 Minuten vor Schluss sogar mit 1:0. Am Ende setzte sich vor gut 300 Zuschauern der FC Stadthagen aber mit einem 2:1-Sieg durch, weil den Platzherren in der Schlussphase die Kraft fehlte. Das Lokalderby fand in der torlosen ersten Halbzeit fast ausschließlich im Mittelfeld statt. Die Angriffe wurden auf beiden Seiten früh abgefangen. Für jede Mannschaft ergab sich bis zur Pause nur eine Tormöglichkeit. Ugur Cakir vergab in der 30. Minute für den Aufsteiger aus Nahdistanz und Manuel Stahlhut setzte in der 34. Minute nach Flanke von Benjamin Döring einen Kopfball knapp daneben. Erst als Ugur Cakir in der 53. Minute mit einem Kopfball die überraschende 1:0-Führung für Union erzielte, wurde das Derby lebendiger. Der FC Stadthagen entwickelte fortan mehr Druck,hatte aber Glück, als Akkas in der 65. Minute freistehend das mögliche 2:0 und damit die Vorentscheidung versiebte. Vier Minuten später glichen die Gäste aus. Ahmed Serhan lag am Boden und fälschte den Schuss von Andre Jürgensen unhaltbar zum 1:1 ab. Sechs Minuten vor dem Ende setzte sich derFC Stadthagen gegen die zusammengewürfelte Behelfsmannschaft der Platzherren doch noch durch. Nach einer Ecke von Hakan Yolac nahm Ahmed Serhan den Ball volley und traf aus der Drehung zum nicht unverdienten 2:1. Union: Schneider, Selcuk Kilinc, Gürler, Avcioglu, Hoffmeyer, Demirci (64. Ünal Aslan), Akkas, Albardawil, Günes, Cekir, Adem Cinar. FC: Bade, Brenecke, Schade (46. Syla), Briest (77. Wolf), Reuther, Topcu, Döring, Jürgensen, Serhan, Yolac, Stahlhut. VfR Evesen - SC Rinteln 3:0. Der SC Rinteln steht vor einer schweren Saison, das ist spätestens seit gestern Abend klar. Die Weserstädter verloren ihr Pokalspiel beim VfR Evesen sang- und klanglos mit 0:3. Dass Frank Malisius, Trainer der Platzherren, trotz des deutlichen Sieges mit seiner Mannschaft unzufrieden war, sagt einiges über die Kräfteverhältnisse. Er hatte gegen die schwachen Gäste einen wesentlichen höheren Sieg erwartet. Das 3:0 befriedigte ihn nicht. Die Platzherren gingen bereits nach drei Minuten mit einem schön herausgespielten Treffer in Führung. Eugen Gutsch gab den Ball hoch herein, Daniel Nowak nahm ihn volley und traf unhaltbar zum 1:0. Der SC Rinteln baute sich danach tief in der eigenen Hälfte auf, griff spät an und überließ dem VfR Evesen bereitwillig die Initiative. Ehe Evesen in der 42. Minute erhöhte, hatten Schröder, Rettig und Baluschek große Möglichkeiten. Beim 2:0 hob Alexander Schröder den Ball über Torwart Wellhausen hinweg. Juri Pineker erledigte den Rest. Der SC Rinteln unternahm in der zweiten Halbzeit ein wenig mehr, blieb letztlich aber harmlos. Evesen verwaltete zumÄrger von Frank Malisius den Vorsprung, war läuferisch zu schwach und konnte letztlich ebenfalls nicht überzeugen. Zwei brauchbare Szenen hatte der SC Rinteln. Kurz nach der Pause ergab sich ein Getümmel in Eveser Strafraum. Der Ball wurde von der Linie geschlagen. In der 63. Minute war Sascha Marten in Position, hob den Ball aber am Tor vorbei. Auch vom VfR Evesen war in dieser Phase nicht mehr viel zu sehen. Fünf Minuten vor dem Ende machten die Platzherren den Sack aber zu: Marius Mieruch setzte sich auf der Außenbahn durch und flankte. Alexander Schröder traf zum 3:0. VfR: Münster, Müller, Drewes, Stele (57. Julian Reygers) Rettig, Nowak, Gutsch (75. Reese), Adsiz, Pineker (57. Mieruch), Baluschek, Schröder. SCR: Wellhausen, Al Fahad (59. Geisler), Schweppe,Özkan, Dennis Rinne, Herzog, Bergsiek, Marten (78. Sasse), Hänke, Spieß, Wallenstein (70. Kurka). Weitere Ergebnisse: TSG Seckenhausen-Fahrenhorst - SC Twistringen 7:6 n.E., SV Inter Komata Nienburg - STK Eilvese 4:5 n.E., TSV Kirchbrak - SpVgg Bad Pyrmont 4:5 n.E., TuS Altwarmbüchen - TSV Fortuna Sachsenross Hannover 1:2, TSV Burgdorf - SV Ramlingen-Ehlershausen 0:1, TV Jahn Leveste - SV Germania Grasdorf 2:1, TuSpo Schliekum - SC Harsum 2:0.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt