×

Fast alle hoffen auf das Ja-Wort Vetters

Hameln-Pyrmont (HW). Die breite Mehrheit der im Kreistag vertretenen Fraktionen und Gruppierungen hofft darauf, nach dem tragischen Tod von Landrat Rüdiger Butte auf einen Wahlkampf verzichten zu können. Sie setzen darauf, dass sich der als Konsenskandidat gehandelte Kämmerer und Erste Kreisrat Carsten Vetter zu einer Kandidatur bewegen lässt. Doch auch, wenn die Fraktionen auf das Ja-Wort des Kämmerers warten, wird hinter den Kulissen, insbesondere von Christ- und Sozialdemokraten bereits sondiert, wer als Bewerber für das Landratsamt in Frage kommen könnte , falls Vetter auf eine Kandidatur verzichten sollte.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt