Chinesische Politik vor den Olympischen Spielen / Vortrag bei der GfW

"Fass Du mich nicht an, dann fasse ich Dich auch nicht an!"

Bückeburg. In gut einem Jahr werden in der chinesischen Hauptstadt die Olympischen Spiele stattfinden, wird die Welt auf Peking blicken. Dann sollen perfekt inszenierte Veranstaltungen Chinas Aufstieg zur friedlichen und verantwortungsbewussten Weltmacht suggerieren, vonÜberwindung der Armut, von Wirtschaftswachstum und gelungener Modernisierung unter Führung der Kommunistischen Partei zeugen. Welches China wird dann die Welt sehen? Welche Ziele verfolgt es? Wie meistert es den Spagat zwischen verordneter Harmonie und wildem Kapitalismus? Professor Dr. Sven Bernhard Gareis, Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und wissenschaftlicher Direktor an der Führungsakademie der Bundeswehr, informierte auf Einladung der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik rund 150 Zuhörer im Lehrsaal der Heeresfliegerwaffenschule über den Zustand der Volksrepublik.

.Dr. Sven Bernhard Gareis.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt