weather-image
15°

Falsche Spendensammlerinnen unterwegs

13 und 16 Jahre alt sind die Mädchen, die die Polizei Bad Münder jetzt in die Obhut des Jugendamtes übergeben hat. Die beiden Mädchen aus dem Ruhrgebiet waren in Bad Münder mit einem Klemmbrett und einer falschen Spendenliste unterwegs und sammelten angeblich für einen "Landesverband der Behinderten und Taubstummen". Da beide Mädchen bereits polizeibekannt sind, gehen die münderschen Beamten davon aus, dass die falschen Spendensammlerinnen in Zusammenhang mit einer verbreiteten Trickdiebstahl-Masche stehen. Dabei werden Passanten um eine Spende gebeten, abgelenkt und bestohlen. Die Polizei rät:

Seriöse Spendensammler haben einen Sammlungsausweis, den sich Spender zeigen lassen können. Beim geringsten Zweifel sollte eine Spende abgelehnt werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt