weather-image
16°

Falsche Polizeibeamte auf der B 217

Falsche Polizeibeamte auf der B 217 haben am Montag die echte Polizei beschäftigt: Demnach war gegen 14 Uhr ein Autofahrer auf der B 217 von Hannover in Richtung Hameln unterwegs. Bei Springe, nach dem Abzweig Bad Münder, sei er von einem blauen VW Passat überholt
und mittels einer Polizeikelle gestoppt worden. Er habe dann angehalten und zwei Personen seien zu seinem Pkw gekommen. Einer habe ihm erläutert, dass er im Bereich Steinkrug in der dortigen 50er-Zone zu schnell gefahren sei. Aus diesem Grund müsse er ein Verwarngeld von 50 Euro bezahlen. Auf den Einwand, dass er die Strecke jeden Tag fahren würde und daher sicher sei, dass dort Tempo 80 erlaubt sei, hätten die vorgeblichen Polizeibeamten ihn lediglich mündlich verwarnt. Derzeit liegt nur eine bruchstückhafte Beschreibung der Verdächtigen vor: Ihr Alter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen: 05041-94290.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt