weather-image
14°
Vor Gericht: Essensboten mit "Blüten" bezahlt

Falsche Fuffzigerà la carte

Auetal/Bückeburg (ly). Ganz schön dreist: Ein Heranwachsender aus dem Auetal hat Essensfahrern mehrerer Bringdienste stümperhaft gefälschte 50-Euro-Scheine untergejubelt. Vom Jugendschöffengericht in Bückeburg bekam der junge Mann jetzt die Quittung: 18 Monate Jugendstrafe, ausgesetzt zur Bewährung. Richter Dr. Dirk von Behren sprach von "falschen Fuffzigern à la carte".



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt