weather-image
16°
Der Schaden von rund 6500 Euro ist nicht durch Versicherungen gedeckt

Falsch getankt: Anrufbus kaputt

Samtgemeinde Nienstädt. Ein Fauxpas an der Tankstelle kommt den Verein Anrufbus Nienstädt teuer zu stehen. Weil einer der Fahrer statt Diesel Benzin getankt hat, ist das einzige Fahrzeug des Vereins derzeit außer Betrieb. Vorsitzender Bernd Tünnermann bestätigt, dass der Fahrer mit dem VW Caravelle nach dem Fehlgriff an der Tankstelle noch 15 Kilometer gefahren ist und dann der Motor streikte. „Es ist Gott sei Dank kein Totalschaden“, sagt Tünnermann, der die Kosten für die Reparatur auf rund 6500 Euro schätzt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt