weather-image
17°

Fakten

Gegen 17.30 Uhr wird ein 31-Jähriger mit zwei je 15 Zentimeter langen Messerschnitten am Hals verletzt. Einer der Schnitte verfehlt die Halssschlagader nur um zwei Zentimeter. Die Polizei kann zwei Tatverdächtige ermitteln. Wer von den beiden es letztendlich war, darüber gehen die Zeugenaussagen aufgrund des Alkoholeinflusses auseinander. Derzeit werden "vielversprechende" Spuren analysiert.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt