×

Fakten

Termin: Sonntag, 14. September. Sämtliche Baudenkmale sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Baudenkmale: Beteiligt sind Rathaus, Residenzschloss, Staatsarchiv, Fürstliche Hofreitschule, Mausoleum, Landesmuseum, ehemalige Grimmesche Hofbuchdruckerei, Stadtkirche, Alte Lateinschule, Herderhaus, Villa Rosenfeld, Villa von Hirschfeld, Lülingsche Villa, Jüdischer Friedhof, ein Wohnhaus an der Trompeterstraße, die Neue Straße als Ensemble, Münchhausenhof, Bahnhof, Jetenburger Kirche, Meierhof Selliendorf, ein Fachwerkhaus am Forst Sandfurt, ein Fachwerkhaus in Berenbusch, Ausgrabungsstätte Burg Arnheim, Hof Wöpking in Petzen, Kirche Petzen, Rethof Scheie, ein Fachwerkhaus in Scheie und Meierhof Achum. Führungen: Ab Marktplatz werden von 11 bis 17 Uhr stündlich Stadtrundgänge angeboten. Führungen gibt es auch in der Stadtkirche. Von hier starten auch Führungen zum Thema "Stolpersteine", die an Opfer der Nazi-Diktatur erinnern. In allen Baudenkmalen stehen kompetente Ansprechpartner bereit. Fahrradroute: Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub schildert eine Route aus, die besonders die Baudenkmale in den Ortsteilen erschließt. Programm: Die Angebote sind vielfältig, reichen von Musik, Theater und Ausstellungen über die Vorführung alter Handwerkstechniken bis zu kulinarischen Angeboten. Infos: Die Schaumburger Landschaft gibt in einer Auflage von 23 000 Exemplaren ein Faltblatt mit allen nötigen Infos heraus. Die Landschaft ist telefonisch unter (0 57 22) 95 66 0 und im Internet unter www.SchaumburgerLandschaft.de zu erreichen. Unsere Zeitung berichtet noch ausführlich über Teilnehmer und Programmdetails. 26 Baudenkmale mit von der Partie




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt