×

Fakten

Das Gymnasium Adolfinum hat weiter mit dem maroden Flachdach des Altgebäudes an den Hofwiesen zu kämpfen. Beim Starkregen in der vorvergangenen Woche gab es einen massiven Wassereinbruch i m Bereich eines Treppenhauses. Weil sich der Teppich voller Wasser gesogen hatte und rutschig war, sperrte die Schulleitung für mehrere Tage das Treppenhaus.

Wie Rektor Gosemann sagte, ist dem Landkreis Schaumburg als dem zuständigen Schulträger das Problem seit längerem bekannt. Nach Wassereinbrüchen wurde im vergangenen Jahr bereits die komplette Kiesschicht auf dem Dach abgetragen und die Bitumenbahnen provisorisch abgedichtet. In den Sommerferien soll das Dach nach dem letzten Stand der Dinge komplett saniert werden. Der Wassereinbruch habe nicht dazu geführt, dass Klassenräume nicht nutzbar oder wegen Schimmel an Decken oder Wänden hätten gesperrt werden müssen. "Wir haben Wasserflecken, aber keinen Schimmel und damit auch kein gesundheitliches Problem für Schüler und Kollegium." Nach einer Anzeige im vergangenen Jahr wegen möglicher Gesundheitsgefährdungen sei seitens des Gesundheitsamtes auch die Raumluft in einigen Klassenräumen geprüft und gemessen worden: mit negativem Ergebnis. rc Wassereinbruch im Adolfinum - Dach wird im Sommer saniert




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt