×

Fahrt ins Blaue endet vor dem Straßenbaum

Seggebruch (thm). Der Traum vom Führerschein dürfte für einen 17 Jahre jungen Seggebrucher vor erst nicht wahr werden: Kurz vorm Prüfungstermin hat er bei einer nächtlichen Spritztour den Wagen seines älteren Bruders in einen Schrotthaufen verwandelt.

Gegen 2.15 Uhr am gestrigen Sonntagmorgen nahm der junge Mann - vermutlich ohne Wissen, geschweige denn die Zustimmung seines Bruders - dessen Toyota-Corolla und brach mit einem Bekannten zu seiner persönlichen "Fahrstunde" auf. Es kam, wie es kommen musste: Auf der Leveser Allee in Hespe kam er gegenüber der Einmündung "Vor der Sechseln" nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Anschließend hatte das Auto nur noch Schrottwert, der Baum wurde beschädigt. Glück für die beiden Insassen: Der "Fahrschüler" wurde bei dem Zusammenprall nur leicht, sein Bekannter gar nicht verletzt. Bei Eintreffen der Polizei wurde schnell klar, dass der Unglücksfahrer zwar keinen Führerschein besaß, dafür aber stark angetrunken war.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt