weather-image
23°
Einrichtung soll die Mobilität von Asylbewerbern steigern

Fahrradwerkstatt als Beispiel für Integrationsarbeit

Bad Münder. Dem Stadtbürgermeister steigt der Geruch in die Nase. „Das riecht ganz typisch nach Gummi und Öl“, stellt Hartmut Büttner bei der Eröffnung der Fahrradwerkstatt fest. Auch die Stadt hat kräftig bei der Ausstattung mitgeholfen.

270_008_7806378_lkbm_fahrrad1.jpg

Autor:

Christoph Huppert


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt