Zwei Bückeburger Blindow-Schulen informieren über ihre Ausbildungsangebote

Fachhochschulreife erwirbt man bei beiden

Bückeburg (hn). "Mit Realschulabschluss studieren" - Mit diesem Leitspruch präsentierte sich die Dr. Kurt Blindow Schule an ihrem "Tag der offenen Tür" im Palais. Die Besucher konnten sich in informativen Gesprächen mit Fachleitern und Lehrern einen Einblick in die Arbeit der Schule verschaffen. In den Laboren zeigten die Schüler ihre praktische Arbeit und standen für Fragen zur Verfügung. Der Informatikkurs zum Beispiel blickte zusammen mit dem Publikum in das Innenleben eines Computers. "Die Schule bietet eine Berufsausbildung in den Fachbereichen Informatik, Pharmazie, Biologie und Chemie", erklärte der Geschäftsführer Siegfried Groth. "Bei der zweijährigen Ausbildung erwerben die Jugendlichen die Fachhochschulreife, die es ihnen erlaubt zu studieren." Zwischen den Gesprächen stärkten sich die Besucher mit Kaffee und Keksen. "Wer den Infotag verpasst hat, kann jederzeit nach Absprache zum Schnuppern vorbeikommen", betonte Groth.

Hennrik Hansen (links) zeigt seinem Mitschüler Christopher Schmi


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt