weather-image

Extralob für Faust und Diener

Handball (hoh). Mit einem 23:16 (11:8)-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten SCB Langendamm untermauerten die Handballerinnen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf ihren vierten Tabellenplatz in der WSL-Oberliga der Frauen.

"Es war das erwartet schwere Heimspiel! Ich bin mit dem Ergebnis und dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden", lobte HSG-Trainer Thomas Völkel seine Truppe. Neben Torfrau Nora Faust zeigte von den Jungtalenten Stefanie Diener ebenfalls eine beherzte Vorstellung. Nach einem ausgeglichenen Beginn legten die Weserstädterinnen eine 11:8-Pausenführung vor. Anschließend diktierte das HSG-Team über weiter Strecken das Spielgeschehen, lag ständig in Führung und zog entscheidend mit 15:9 in Front. Torjägerin Tanja Wiese und Selda Yasaroglu waren kaum zu bremsen und die besten HSG-Torschützinnen. Über ein 17:13 und 20:14 setzten Stefanie Diener und die Leuteritz-Schwestern den Schlusspunkt zum 23:16-Heimtriumph. HSG: A. Leuteritz 2, B. Leuteritz 1, Diener 6, Wiese 7, Yasaroglu 6, Evert 1.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt