×
Spitzenreiter siegt beim SV Nienstädt 3:1

Extener Teamgeist gibt den Ausschlag

Kreisliga (jö). Im Feiern ist der TSV Exten schon jetzt Kreismeister. Seinen 3:1-Sieg beim SV Nienstädt zelebrierte der ersatzgeschwächte, aber geschlossen auftretende Tabellenführer wie den Titelgewinn.

Exten ging mit einer 1:0-Führung in die Pause, obwohl Nienstädt im ersten Durchgang durch Horstmann (20.) und Nicolai (39.) die besseren Chancen gehabt hatte. Das Tor erzielte Dennis Luthe mit einem kernigen Kopfball Sekunden vor dem Halbzeitpfiff. In der 53. Minute zog Exten auf 2:0 davon. Nach einem unnötigen Eckball herrschte Chaos in der Nienstädter Abwehr. Erneut war Dennis Luthe zur Stelle. Danach hatte Nienstädt seine stärkste Phase, weil Stefan Horstmann und der eingewechselte Mirko Busch mit nach vorne gingen. Die Platzherren hatten bis dahin mit Andre Steinmeier und Torben Brandt in der Spitze ein Angriffsproblem. Nienstädt versiebte aber auch jetzt drei hundertprozentige Chancen. Erst ein Foulelfmeter brachte in der 67. Minute den 1:2-Anschlusstreffer durch Stefan Horstmann. Der gut leitende Schiedsrichter Daniel Tielker traf in der 75. Minute seine einzige Fehlentscheidung, als er einen Pressschlag als gefährliches Spiel interpretierte und Sören Peters mit Rot vom Platz warf. Drei Minuten vor dem Ende das 3:1 durch Matthias Appel. SVN: Schütte, von Herz, Schwarze (61. Busch), Peters, Nicolai (61. Schoeller), Mücke, Horstmann, Kahraman, Steinmeier, Brandt, Schünemann. TSV: Krohn, Potthast, von Meien, Mehic, Fahl (75. Gerdes), Luthe, Wolter, Bender (70. Stegner), Anke, Schnur (23. Jaskulski), Appel.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt