weather-image

Exten mit drei Platzverweisen

Bezirksliga (jö). Der TSV Exten war beim Tabellennachbarn Barsinghausen auf Kunstrasen ohne Chance. Das Spiel ging sang- und klanglos mit 0:5 verloren. Exten beendete die Begegnung mit acht Mann, weil Ruzmir Mehic (Handspiel/60. Minute), Holger Heise (wiederholtes Foul/81.) und Matthias Appel (Meckern/87.) die Ampelkarte sahen.

Der TSV Exten kam in der ersten Halbzeitüberhaupt nicht ins Spiel und war mit dem 0:1-Pausenrückstand sehr gut bedient. Das Tor erzielte Andre Brockmann in der 11. Minute. Nach dem Wechsel kam der Aufsteiger auf ungewohnten Untergrund langsam besser klar, konnte das Spiel zumindest optisch gleichwertig gestalten. Für die Tore war aberweiterhin allein Barsinghausen zuständig. Jens Theil erhöhte in der 50. und 64. Minute auf 3:0 für die Platzherren. Das Spiel war damit bereits entschieden. Die Tore vier und fünf erzielte Hendrik Strietzel in der 67. und 90. Minute. Barsinghausen spielte teilweise erstaunlich stark auf, hatte es gegen den dezimierten Neuling in der zweiten Halbzeit aber auch einfach. TSV: Krohn, Braunert (51. Kelmendi), Neubert (25. Wolter, 66. Martin Appel), Torsten Bode, Heise, Luthe, Bender, Matthias Appel, Mehic, Anke.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt