×
Anfragen von Investoren sind da – aber Brandschutzauflagen und isolierte Lage stehen dagegen

Ex-Pflegeheim für Flüchtlinge noch zu teuer

Steinbergen. Mit der Flüchtlingskrise möchte so mancher Investor ein Geschäft machen. Selbst das schon seit zwei Jahren leer stehende ehemalige ProSenia-Pflegeheim an der Kreuzung B 238 und B 83 in Steinbergen lockt Interessenten an. „Zwei habe ich in jüngster Zeit schon über das Gelände geführt“, sagt Insolvenzverwalter Sascha Bibiha aus Minden. „Aber die Anfragen scheiterten beim Landkreis. Die Brandschutzauflagen sind hoch, und das Objekt erscheint wegen seiner abgeschiedenen Waldrandlage auch aus Sicherheitsgründen nicht geeignet.“

Autor:

Dietrich Lange


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt