weather-image
22°
Fragwürdige Zahlungsvorgänge bei der Erlebniswelt Renaissance sollen weiter durchleuchtet werden

EWR: Holzminden ruft nach dem Staatsanwalt

Weserbergland (ni). Die Erlebniswelt Renaissance (EWR) bleibt Gegenstand juristischer Betrachtungen. Durchübereinstimmenden Beschluss sind die Kreisausschüsse der Gesellschafter-Landkreise Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Holzminden der Empfehlung des Aufsichtsrates gefolgt, ein Anwaltsbüro mit der intensiven Prüfung fragwürdiger Zahlungsvorgänge aus den Jahren 2001 bis 2005 zu beauftragen. Geklärt werden soll nicht nur, ob der Gesellschaft tatsächlich finanzieller Schaden entstanden ist, sondern auch, wer gegebenenfalls dafür haftbar gemacht werden kann. Holzminden verlangt darüber hinaus das Einschalten der Staatsanwaltschaft.

Sie sitzen in einem Boot, rudern aber nicht mehr in dieselbe Ric


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt