weather-image

Evesen wartet weiter auf den nächsten Sieg

Bezirksliga (ku). Eigentlich ist die Bilanz der Eveser in der Rückrunde nicht so schlecht. Zwei Siege, vier Unentschieden, keine Niederlage. Aber so richtig happy ist Trainer Frank Malisius noch nicht. Sein Team zeigte sich einfach zu großzügig, verschenkte am Sonntagnachmittag gegen den SV Gehrden beim 2:2 wieder einmal den möglichen Sieg.

Vor allem in der ersten Runde hatten die Eveser die Sache klar im Griff, kontrollierten Ball und Gegner und starteten mit ein paar starken Szenen. Schröder und Rettig vergaben die ersten Möglichkeiten, in der 24. Minute dann aber doch die Führung. Alexander Rettig mit einer Hereingabe, Attila Boyraz mit einem platzierten Kopfball - 1:0. Danach weiter der VfR, mögliche Treffer blieben aber ungeschossen. Nach dem Wechsel wurde Gehrden stärker, konnte in der 65. Minute durch Saem Malegi das 1:1 markieren. Evesen sofort mit der richtigen Antwort, in der 75. Minute eine starke Flanke von Dennis Humke auf Alexander Rettig, der einköpfte. Bitter das erneute Remis zwei Minuten später. Saem Malegi zog die Kugel vor das Tor, Sascha Biskup wollte klären und traf via Lattenunterkante ins eigene Tor. In der Schlussphase wurde Gehren noch einmal griffiger, konnte aber das Siegtor nicht mehr erzielen. VfR: Büscher, Drewes, Wirtz (46. Asmus), Biskup, Humke, Krebel, Gutsch, Boyraz, Rettig, Schmalkoch, Schröder.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt