weather-image

Evers-Truppe hat Platz drei fest im Visier

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord steht in der Landesliga am Scheideweg. Beim TB Stöcken hat die HSG die Chance, durch einen Auswärtssieg in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben.

Das 26:26 gegen die HSG Langenhagen vom vergangenen Wochenende bedeutete einen Stopp des Abwärtstrends in der Tabelle. Mehr jedoch nicht, eine erneute Niederlage käme dem Abrutschen in das Tabellenmittelfeld gleich. Die Gastgeber werden es der HSG denkbar schwer machen, den Auswärtssieg zu verwirklichen. Schließlich bestimmt der Abstiegskampf das Denken bei der TB. So kann sich die HSG Schaumburg Nord auf einen harten Gang einstellen. Wenn hier die Abwehr nicht von Beginn an ordentlich steht, droht Ungemach. Gleiches gilt für den Angriff, der vor allem seine Chancenverwertung verbessern muss. Am Ende wird es darauf hinauslaufen, dass der Siegeswille und die Bereitschaft, die entsprechende Leistung abzuliefern, entscheiden werden. "Darauf stellen wir uns ein, wir sind bereit den Kampf anzunehmen", sagt HSG-Coach Michael Evers und fügt noch hinzu: "Wir lassen den dritten Platz weiter nicht aus den Augen." Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt