×

Europa-Union entdeckt Berlin

BAD PYRMONT. Auf der Rückfahrt von Berlin nach Bad Pyrmont besuchte die Reisegruppe der Europa-Union Bad Pyrmont auch das Schloss ohne Sorgen (Sanssouci), König Friedrichs Lieblingsdomizil.

Vorausgegangen waren Tage, an denen für die Mehrzahl der Teilnehmer noch unbekannte Winkel und ganze Stadtteile der Hauptstadt gezeigt wurden. Dazu hatte der Vorstand den pensionierten Gymnasiallehrer Günther Wiebe engagiert, der mal im Bus, mal zu Fuß sein Wissen kundgab. Er präsentierte das Stadtschloss (Humboldt Forum), Berliner Dom, Deutscher Dom, Französischer Dom. Es ging zur Museumsinsel, dem Unesco-Welterbe, dem Scheunenviertel. Wiebe, den es vor gut 50 Jahren von der Weser an die Spree verschlagen hatte, „dozierte“ über Kirchen, Hospitäler und jüdische Friedhöfe. Eine Gruppe auf einem Spree-Ausflugsschiff erlebte Berlin im Gewittersturm. Europas größtes Zelttheater „Tipi“ bot das Musical „Cabaret“, das bei einer Berliner Weiße von den meisten genossen wurde. Dass einer der Hauptdarsteller, Aykut Kayacik, lautstark und mit ungebremster Freude seinen früheren Klassenlehrer Wiebe begrüßte, gehört zu den Randerscheinungen, obgleich es große Aufmerksamkeit unter dem Zelt erregte. Auch die Studienrätin Sabine Wiebe wurde von einem ihrer ehemaligen Abiturienten herzlich begrüßt. Nun hoffen alle, bald wieder Berlin zu besuchen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt