weather-image
"Keine Verschlechterung" des Status Quo gilt als oberstes Gebot für die Europaabgeordneten

EU mit drohender Weserversalzung befasst

Rinteln (ur). Im Bemühen, auf allen Ebenen gegen die drohende Belastung der Weser durch die zusätzliche Einleitung von Kalirückständen zu mobilisieren, wandte sich Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz auch an die für unseren Raum zuständigen Europaabgeordneten Erika Mann und Karsten Friedrich Hoppenstedt mit der Bitte, Handlungsmöglichkeiten nach europäischen Vorgaben aufzuzeigen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt