×

ESV hat die Nase vorn

Kreis-Leichtathletikverband ehrt die Leistung von 66 Sportlern aus sieben Vereinen

Bad Münder. Wieder einmal war der Saal im Vereinsheim des TuSpo Bad Münder rappelvoll bei der traditionellen Schüler- und Jugendehrung des Kreisleichtathletikverbandes Hameln-Pyrmont. Die herausragenden Leistungen von 66 jungen Athleten aus sieben Vereinen ehrte der Vorsitzende Manfred Schäfer zusammen mit seiner Jugendwartin Sina Pohl. Er dankte Andrea Pohl, Abteilungsleiterin des gastgebenden Vereins TuSpo Bad Münder, für die Gastfreundschaft und die tolle Vorbereitung dieser Ehrung.

Die Erfolgreichsten waren wie schon im letzten Jahr die 24 zu ehrenden Leichtathletinnen und Leichtathleten des ESV Eintracht Hameln, ganz zur Freude des anwesenden Vorsitzenden Manfred Scholz. Die weitere Reihenfolge lautete: TSC Fischbeck und der MTV Friesen Bakede mit jeweils 10, der VfL Hameln mit 7 und die TSG Emmerthal, der MTV Coppenbrügge und der TuSpo Bad Münder mit jeweils fünf zu ehrenden Athleten.

Manfred Schäfer ließ die herausragenden Erfolge und Bestleistungen der einzelnen Jahrgangsstufen des auslaufenden Sportjahres Revue passieren. Die dreijährige Jenny Emmermacher vom MTV Friesen Bakede und auch die erst vier Jahre alte Anjali Sanjana Widura vom ESV freuten sich über eine Medaille als jüngste Leichtathletinnen im Kreis ebenso wie die fünfjährigen Zwillinge Josia und Jaden Beck vom ESV. Die besten Ergebnisse in den drei Bereichen der Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen, bezogen auf ihr Lebensalter, erreichten bei den Mädchen die zehnjährige Ada Doering vom VfL Hameln und der 15-jährige Lennart Granzow von der TSG Emmerthal. Sie erhielten jeweils einen Pokal mit den besten Wünschen für die weitere sportliche Karriere. Freude kam auf beim Blick auf die Platzierungen in den Top Ten der niedersächsischen und deutschen Bestenliste. Herausragend wie im letzten Jahr Lennart Granzow, ebenso wie Mara Zielonka von der TSG Emmerthal. Besonders geehrt wurde der zwölfjährige Joos Waldeck vom TSC Fischbeck, er ist mit seinem Handicap voll integriert und mit viel Spaß in der Gemeinschaft der Leichtathleten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt