×
Mehrheitsgruppe legt langfristige Ziele für die Schulentwicklung in der Stadt Hameln fest

„Es ging uns vorrangig um das Wohl der Kinder“

Hameln (ni). Sie wollen eine Integrierte Gesamtschule für Hameln, plädieren für eine engere Verzahnung von Kita und Grundschule und bekennen sich auch zu so unbequemen Entscheidungen wie die Schließung von Schulstandorten: Die Mehrheitsgruppe im Hamelner Rat hat ihre langfristigen Ziele zur Schulentwicklung in Hameln festgelegt und sich dabei ausdrücklich „nicht primär“ vom Blick auf die angespannten Finanzen leiten lassen. „Es ging uns vorrangig um das Wohl der Kinder und darum, was und wie sie lernen können“, so die schulpolitische Sprecherin der Sozialdemokraten, Christa Bruns.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt