weather-image
25°
Auetaler Bündnis für Familie gegründet / Priemer: "Gibt Wettbewerb der Kommunen um Familien"

Es gibt noch viel zu tun - und alle packen's an

Auetal. Sylke Müller, vor Jahren nach Rehren zugezogen, fühlt sich mit ihrer Familie im Auetal sicher und wohl, aber wunschlos glücklich ist sie nicht, wie sie in ihrer Rede gesteht: Mehr Sicherheit an den Buswartehäuschen, Spielstraßen in den Neubaugebieten, einen zeitnahen Gehwegeausbau, einen Fußweg vor der Grundschule oder wenigstens Schülerlotsen, um das alltägliche Verkehrschaos ein bisschen besser in den Griff zu bekommen - das alles wäre schon schön.

Lutz Monden

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt