weather-image
22°
Zum 60. Geburtstag hat der Sozialverband so viele Gäste, dass im Auetal gefeiert werden muss

"Es geht nicht um das Recht des Stärkeren"

Obernkirchen (rnk). Milliardengewinne auf der einen Seite, eine wachsende Armut andererseits - Helmut Laux, Kreisverbandsvorsitzender des Sozialverband Deutschland, hatte neben den obligatorischen Glückwünschen zum 60. Geburtstag des Ortsverbandes Obernkirchen noch etwas mehr mitgebracht: deutliche Worte zur gesellschaftlichen Großwetterlage. Hochkonjunktur beim Export, steigende Einnahmen der Großkonzerne, anziehende Preise in allen Bereichen - von den Lebensmitteln und Bus und Bahn bis zu Gas- und Strom: "Nur die Löhne und Renten steigen nicht." Wenn man heute auf einem Lohnstandard von 1988 sei, so betonte Laux, "haben wir es bald geschafft, die Armut in unserem Lande noch höher zu treiben." Die wachsende Zahl der Besucher der "Tafeln" beweise täglich, dass die Armut steige - "besonders immer mehr Kinder sind davon betroffen." Laux hatte in diesem Zusammenhang mal eine Frage: "Wo bleibt hier die soziale Gerechtigkeit, mit der sich Politiker gerne schmücken?" Daher bedeute dies für den Sozialverband, dass man in Zukunft noch stärker für die sozial Schwachen kämpfe müsse. Und die Politiker, so endete Laux, würden sicherlich alle in den Himmel kommen - für ihre Freundlichkeit. Möglich aber, dass sie von dort an einen anderen, tiefer gelegenen Ort geschickt würden - wegen ihrer Übertreibungen.

Rosemarie Fichtner


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt