×
Jugendlichen fehlt schlicht die Zeit / Altersgemischter Kader denkbar

Erstmals kein Jugendkreiskader im Tischtennis

WESERBERGLAND. Tischtennis ist ein schneller Sport, der durch Koordination und Bewegung fit hält und auch im Alter gut ausgeübt werden kann“, mit diesen Worten hat Maria Bergmann, Vorsitzende des Kreissportbundes Hameln-Pyrmont, die zahlreichen Vereinsvertreter zum Tischtennis-Kreistag 2019 begrüßt.

Jugendarbeit sei nach wie vor ein elementarer Bestandteil in jeder Sportart. „Dafür wünsche ich dem Vorstand und den Vereinen weiterhin Erfolg“, so Bergmann. Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandsmitglieder wurden alle bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. sodass Karl Holweg als Vorsitzender weiterhin die Geschicke des Kreisverbandes lenkt. Vakant blieb jedoch erneut die Position eines „Mini-Beauftragten“. „Bei Interesse ist jederzeit ein kommissarischer Einstieg möglich“, sagte Holweg. Sven Severit (TuSpo Bad Münder) bestätigte im Namen der Kassenprüfer die akribische Buchführung durch Silke Asmussen. Severit, Werner Frohns (TuS Schwarz-Weiß Löwensen) und Uwe Oetken (TC Hameln) wurden als neue Kassenprüfer bestimmt.

Kreislehrwart Arno Scholz griff in seinem Bericht die Problematik bezüglich eines Jugendkreiskaders auf. „Seit rund 25 Jahren konnten wir erstmalig dieses Angebot nicht aufrechterhalten. Jugendliche sind nicht bereit, zusätzliche Zeit aufzuwenden. Deshalb wird an einem Projekt gearbeitet, neben Jugendlichen auch Junioren und Erwachsene teilnehmen zu lassen. „Vielleicht lässt sich dadurch Ehrgeiz und die Motivation wecken“, hofft Scholz. Die Versammlung fällte den Beschluss, dass ab der Saison 2019/20 in der 3. Kreisklasse der Männer nur noch mit Vierer-Mannschaften gespielt wird. Für die Sanierung von Sportstätten stellt der Landessportbund mehr Geld zur Verfügung, berichtete Maria Bergmann. „Das sollten wir unbedingt nutzen und auch abrufen. Bei Bedarf können sich die Vereine gern mit uns in Verbindung setzen“, so Bergmann.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt