×
Dorfgemeinschaft bereitet sich auf das Festwochenende vor - und alle helfen mit

Erst wird gemäht, dann gezockt und zuletzt der Erntewagen geschmückt

Hohenrode (clb). Das Getreide ist bereits gemäht - jetzt gehen die Vorbereitungen für das Hohenroder Erntefest, das vom 5. bis 8. September rund um den Festplatz stattfindet, in die nächste Runde. Auch gestern haben sich 17 Mitglieder, Helfer und Freunde der Dorfgemeinschaft, wie bereits in den letzten 20 Jahren, wieder in der Scheune von Käthe Reinemund versammelt, um dort gemeinsam das frische Getreide zu "zocken".

"Wir nehmen dazu aus den einzelnen Getreidegarben kleine Halme raus und binden sie zusammen. Und diese herausgezockten Büschel binden wir dann an den Erntewagen", erklärt Marianne Dörjes. Sie und ihr Ehemann (und Ortsbürgermeister) Helmut sind das diesjährige Erntekönigspaar - zum ersten Mal. "Da wir kaum noch Landwirte in unserem Dorf haben, suchen wir inzwischen auch Privatpersonen aus, die dieses Amtübernehmen", sagt Horst Böger, der sich als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft und gemeinsam mit seinem Stellvertreter Jörg Blaha jedes Jahr für ein neues Paar entscheidet. Auch der Erntekönig für 2009 und seine Königin stehen schon fest - verraten will Böger jedoch noch nichts: "Erst um Mitternacht (am dritten Tag des Erntefestes) wird das Geheimnis gelüftet." Jeden Nachmittag, noch die ganze Woche lang, treffen sich die knapp 20 Erntefest-Helfer, um zu zocken - denn 1400 Bündel sollen anschließend den Wagen des Erntekönigspaares zieren. Hinzu kommen noch die Bündel für die Erntekrone und die Girlanden. "Die Beteiligung ist bei uns eigentlich immer sehr gut", erklärt Marianne Dörjes weiter. "Vor einigen Jahren haben so viele mitgeholfen, dass wir schon nach vier Tagen fertig waren!" Insgesamt werden in diesem Jahr neun Erntewagen in ganz Hohenrode für das große Festwochenende hergerichtet. "Und eventuell kommt sogar noch eine Kutsche hinzu", sagt Horst Böger. Auch mit den Alttraktoren-Freunden habe er schon Rücksprache gehalten. Diese wollen voraussichtlich einige ihrer "Schätzchen" zur Verfügung stellen. Der Ablauf: Weiter geht es mit den Erntefestvorbereitungen am Sonnabend, 30. August. Ab 20 Uhr wird im Hohenroder Dorfgemeinschaftshaus nämlich die Erntekrone gebunden. Das große Festwochenende startet am Freitag, 5. September, um 20 Uhr mit dem großen Laternenumzug vor dem Festplatz, bei dem ein Stopp beim Erntekönigspaar eingelegt wird, bevor dann der Discoabend im Festzelt beginnt. Am Sonnabendnachmittag, 6. September, geht es weiter mit dem Einladungsrundmarsch, ab 20 Uhr ist wieder ein buntes Musik- und Tanzprogramm im Festzelt geplant. Der Zeltgottesdienst beginnt am Sonntag, 7. September, um 10.30 Uhr. Um 14 Uhr wird auf dem Festplatz gefeiert, bevor es anschließend mit den Erntewagen zum großen Umzug quer durch das Dorf geht. Danach findet im Festzelt ein Platzkonzert statt, bei dem ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbüfett bereitsteht. Ab 20 Uhr wird wieder getanzt und gegen Mitternacht wird das alte Erntekönigspaar verabschiedet und das neue proklamiert. Das Festwochenende klingt am Montag, 8. September, ab 11 Uhr mit dem gemeinsamen Katerfrühstück aus.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt