weather-image
15°

Erst Qualm – dann brennt der VW lichterloh

Bad Münder (jhr). Glück im Unglück hatte gestern Sebastian Möbus. Der 28-jährige Mitarbeiter eines Rettungsdienstes in Springe war gegen 13.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als sein VW kurz vor der Friedhofskreuzung plötzlich Feuer fing. „Ich habe eine Taste am Radio gedrückt, darauf quoll mir Qualm aus der Verkleidung entgegen“, berichtet er. Er stieg aus, setzte einen Notruf ab – kurze Zeit später schlugen Flammen bereits meterhoch aus seinem Fahrzeug. Mitglieder der Feuerwehr Bad Münder löschten das Feuer mit Schaum, während der Löscharbeiten war die Fahrspur der B 442 Richtung Eimbeckhausen kurzfristig gesperrt. An dem VW entstand Totalschaden.

270_008_4277629_lkbm105_20.jpg

Für Möbus eine bemerkenswerte Erfahrung: Während er vor seinem brennenden Fahrzeug stand, hielt lediglich ein Lkw-Fahrer an und fragte, ob er helfen könne. „Alle anderen sind einfach vorbeigefahren.“

2 Bilder


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt