weather-image
29°
Platz zwei bei "Rund um den Bramscher Berg" / Bruder Mats Fünfter im Herrenrennen

Erst im Zielsprint geschlagen: Mike Willam fährt auf den Silberrang

Radsport (seb). Während es beim Nienburger Frühjahrspreis bei Dauerregen und Kälte noch nicht so ganz rund für die Lauenauer Radsportler lief, waren beim 28. Rennen "Rund um den Bramscher Berg" die auffälligen Trikots des SV Victoria Lauenau wieder in vielen Altersklassen vorne zu sehen.

Mike Willam (vorne) wurde im Zielsprint knapp besiegt. Fotos: pr

Einen starken Eindruck hinterließ Mike Willam, der in diesem Jahr in der Klasse U19 an den Start geht. Nach einem intensiven Wintertraining, auch im Kader des Radsportverbandes Niedersachsen, konnte er das Rennen mit dominieren und erzielte im Zielsprint den zweiten Platz. Sein Bruder Mats, der in diesem Jahr für das Team Heinzvon Heiden Focus startet, aber immer noch zum SV Victoria Lauenau gehört, zeigte ebenfalls eine Superform und konnte das Rennen so gestalten, dass sein Team für ihn gefahren ist und er auf Platz fünf in der Klasse Männer Elite landete. Im selben Rennen war Sebastian Rösch als C-Fahrer unterwegs. Mit viel Engagement konnte er immer wieder insbesondere am Berg vorne mitfahren. Am Ende kam er mit dem vorderen Hauptfeld ins Ziel. Sein persönliches Ziel ist es, möglichst bald B-Fahrer zu werden. Trainer Richard Fischer ist gespannt, aber auch sehr zuversichtlich,dass es gelingt. Auch die Brüder Marco und Jan Ribbentrop konnten mit einer guten Form aufwarten. Marco der seine erste Saison in der Altersklasse U15 fährt zeigte, dass er der Konkurrenz allemal gewachsen ist und belegte einen guten neunten Platz. Jan hatte etwas Pech am Start und kam letztendlich mit der zweiten Gruppe, in der er als stärkster Fahrer die Führungsarbeit geleistet hatte, als 35. ins Ziel. Maximilian Bock erreichte nach einem harten Rennen in der Klasse U17, in der er das erste Jahr fährt, den 11. Platz. Bastian Geermann wurde im Hobbyklasserennen Zwölfter. Auch einen Tag später in Thüringen beim Breitenworbiser Straßenrennen konnten gute Erfolge eingefahren werden: So belegte Mats Willam Platz 11, Mike Willam Platz 9 und Sebastian Rösch trotz eines Materialschadens den 12. Rang.

Mats Willam startet beim Team Heinz von Heiden Focus und belegte
  • Mats Willam startet beim Team Heinz von Heiden Focus und belegte im Herrenrennen den fünften Platz.
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare