weather-image
17°

Erst freundlich, dann eher mies

270_0900_53140_rue_zaki1703.jpg

15./16. Juli: Das Azorenhoch streckt heute zwar einen zarten Fühler bis Norddeutschland aus, aber schon am Sonntag beeinflussen die Ausläufer eines Islandtiefs unsere Weserberglandregion. Heute morgen bevölkern noch teils dichte Wolken den Himmel, doch tagsüber setzt sich die Sonne zunehmend durch. Immerhin treiben die Sonnenstrahlen die Quecksilbersäule nachmittags auf Werte um die 20 Grad. Der Wind kommt meist schwach und etwas böig aus West daher. Nachts kühlt sich die Luft bis 13 Grad ab und langsam bezieht sich dabei der Himmel wieder. Am Sonntag tröpfelt es aus zeitweise dichter Bewölkung ein wenig, nachmittags auch kurzzeitig schauerartig verstärkt. Bei etwas auflebendem Südwestwind, der nachmittags gegen West dreht, werden nur Höchsttemperaturen von 18 bis 19 Grad erreicht.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Leichter Regen, sonnige Abschnitte, Temperaturen von 10 bis 20 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt