weather-image
Heute Vortragüber Rechtsrock für Schüler und Eltern, morgen "Abi-Kulturabend"

Ernestin um warnt: Lifestyle und Musik als Einstiegsdroge in die rechte Szene

Rinteln (clb). Noch drei Tage ist die Ausstellungüber und gegen Rechtsextremismus, die den Namen "Lifestyle, Clique und Partei" trägt, im Gymnasium Ernestinum zu besichtigen. Organisiert wurde die Ausstellung von dem Projekt "für demokratie courage zeigen", einer Initiative der DGB-Gewerkschaftsjugend und der Naturfreundejugend. Nach Rinteln geholt haben sie die Politiklehrer André Sawade und Klaus-Dieter Jeske.

André Sawade (4.v.r.) und Natalie Janz (r.) unterrichten beide P

Ein Klassenraum ist für fünf Tage in eine Art Informationszentrum verwandelt worden: Tafeln mit Bildern, Symbolen und Informationen rund um die rechte Szene veranschaulichen die Macht, die rechtsradikale Gruppen besonders auf junge Menschen ausüben. Auf einigen weiteren Tafeln sind Zeitungsberichte dokumentiert, dieauf die rechte Szene im Landkreis Schaumburg hinweisen. Der benachbarte Klassenraum steht den Schülern für Videovorträge, Diskussionsrunden und Fragen zur Verfügung, wo sich die Schüler der achten bis zehnten Klassen nicht inhaltlich mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit auseinander setzen, sondern sich auch selbst für Demokratie und Toleranz engagieren können. "Das Besondere ist, dass dieser Workshop ganz ohne Lehrer stattfindet", erklärt André Sawade. "Die Schüler setzen sich nur mit den Projektleitern mit dem Thema auseinander." Auch das Feedback der Schüler über die Ausstellung sei überwiegend positiv. "Und viele interessieren sich vor allem für die lokalbezogene Problematik", berichtet Sawade von den Erzählungen seiner Schüler. Heute findet ab 14 Uhr in der Aula des Ernestinums ein Vortrag zum Thema Rechtsrock für die neunten und zehnten Klassen statt. Soziologe Martin Streith informiert die Schüler über die Verbreitung von rechter Musik. Ab 17.30 Uhr haben auch die Eltern der achten bis zehnten Klassen die Chance, diesen Vortrag noch einmal zu hören. Übrigens: Das Ernestinum hat in den nächsten Tagen noch mehr zu bieten. Heute wollen die Abiturienten einen Mammutbaum pflanzen und am Donnerstag, 22. März, laden sie zu einem "Abi-Kulturabend" ab 19 Uhr in die Aula des Gymnasiums ein. Wie die Mitorganisatoren Philip Klose und Benjamin Koller verrieten, soll an diesem Abend eine "atemberaubende Reise durch den Schulalltag eines Ernestinumsschüler vom Siebtklässler bis zum Abiturienten" stattfinden - in Szene gesetzt mit Musik, Theater und Kunst. Spaß ist garantiert! Der Eintritt ist frei, dank der Sponsoren Sparkasse Schaumburg und Fashion Outlet sowie weiterer Spenden. Es spielt die Schülerband "Sidewind". Am selben Abend tagt übrigens der Ernestina-Förderverein ebenfalls ab 19 Uhr im Lehrerzimmer des Gymnasiums unter Vorsitz von Eckehard Lemke.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt