weather-image

Ermittler untersuchen ausgebrannte Regiobus-Busse

Experten der Polizei haben heute den Brandort bei Regiobus in  Eldagsen sowie die zerstörten Fahrzeuge untersucht. Ein Ergebnis gibt es demnach noch nicht: Weiterhin kommen sowohl Brandstiftung als auch ein technischer Defekt als Ursache in Frage. Bei dem Brand in der vergangenen Woche waren zwölf Busse im Wert von drei Millionen Euro zerstört worden (Foto Herrmann).

Regiobus


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt