weather-image
35°
Streit um Mahnmal vor der Schule / Lehrer aus Frankfurt protestieren / Meyer: Inschrift entfernen

"Erinnerungskultur schneidet nicht gut ab"

Rinteln (cok). Rintelner Schulkinder vor einem riesigen Findling mit der Aufschrift "Klagt nicht! Kämpft!", das war schon in den fünfziger Jahren der Zeitschrift "Quick" einen Artikel wert, mit der kritischen Frage, ob so die Erinnerung an die beiden Weltkriege aussehen müsse. Auch Lehrer, die jüngst aus Frankfurt in Rinteln zu Besuch waren, staunten über dieses Nazi-Denkmal an der Hildburg-Realschule und haben jetzt prompt einen Brief an die Stadtverwaltung geschrieben, ob ein Schulhof der richtige Ort für einen solchen Stein wäre.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt