weather-image
GeTour legt positives Jahresergebnis 2012 vor / Umstrukturierung erfolgreich eingeleitet

Erhebliche Steigerung bei Übernachtungszahlen

Bad Münder. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Kur- und Verkehrsvereins (KVV) Bad Münder legte die GeTour ihren Jahresbericht vor. Geschäftsführer Thomas Heiming betonte, dass die Tourismusentwicklung 2012 sehr erfolgreich verlaufen ist.

270_008_6304442_Slappa.jpg

Danach erhöhten sich die Gäste-Übernachtungen nach den offiziellen Angaben des Landesbetriebes für Statistik in Niedersachsen um 1,7 Prozent – in Bad Münder aber um überdurchschnittliche 3,3 Prozent auf 231 382 Übernachtungen. „Seit 2005 sind jährlich Gästeübernachtungen von über 224 000 zu verzeichnen. Dies bedeutet eine Steigerung von mehr als 20 Prozent seit 1999 mit der Gründung der GeTour“, so Heiming.

Vor großen Herausforderungen sah sich die GeTour gestellt im Zusammenhang mit dem Zukunftsvertrag der Stadt Bad Münder. Šo ging die Umstrukturierung mit dem Einsparvolumen von 125 000 Euro jährlich – mehr als 30 Prozent – ab 2012 im Dienstleistungsvertrag der Stadt Bad Münder einher.

Die Umsetzung erfolgte durch Strukturveränderungen mit der Ausgliederung des GeTour Vital. Leistungsveränderungen schlugen nieder in der Reduzierung der Öffnungszeiten der Tourist-Info, der Reduzierung von Publikationen, des Qualitätsmanagements und der Veranstaltungsausgaben. Weiterhin gehörten dazu die Personal- und Arbeitszeitreduzierung (Front Office, QM-Mitarbeiterin, Geschäftsführer und Ausgliederung der Reinigung).

270_008_6304441_Heiming.jpg
  • Thomas Heiming

Die Beauftragung zur Umsetzung mehrerer interkommunaler Projekte verlief nach Heiming erfolgreich. Dazu zählte der Leader-Projekt-Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit im Tourismus im östlichen Weserbergland (Bad Münder, Coppenbrügge, Salzhemmendorf) und der Naturpark Weserbergland mit der Vermarktung des Ith-Hils-Weges und der gleichnamigen Wanderungen. „Nach den finanziellen Einschnitten ist es die größte Herausforderung, aktuell und in Zukunft wirtschaftlich stabil zu bleiben. Dies erfordert eine riesig große Kraftanstrengung“, so Heiming. Tourismus-Manager Thomas Slappa ließ die traditionellen Jahresveranstaltungen Revue passieren, die wieder erfolgreich verlaufen sind. So erlebten über 4000 Besucher die rund 50 Kurkonzerte. Besondere Renner waren die Veranstaltungen von „Operette sich wer kann“ und „Soundmix“. Auch in diesem Jahr sei die GeTour bei der Kursaisoneröffnung, dem Deistertag/Entdeckertag und Kultur im Schaafstall gefordert. „Ohne die interkommunale Zusammenarbeit wäre die Teilnahme an vielen Vertriebswegen und Marketingmaßnahmen für Bad Münder nicht mehr möglich“, verdeutlichte Slappa. gö



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt