×
3000 Fans feiern Sunrise Avenue in der Braunschweiger Stadthalle

Erfolgs-Thermometer der Finnen-Rocker steigt

So schööööön kann Pop-Rock aus Finnland sein – in der restlos ausverkauften Stadthalle Braunschweig bewiesen Sunrise Avenue einmal mehr, dass sie sich in Sachen Pop-Rock zum führenden Exportschlager Finnlands gemausert haben. Schon seit Wochen war das Konzert des finnischen Quartetts ausverkauft – der Siegeszug geht also weiter – Tendenz auch in diesem Jahr steigend.

Los geht’s mit „Out Of Tune“, gefolgt von zwei weiteren Stücken aus dem aktuellen „Out Of Style“-Album, mit dem man dem internationalen Erfolg ein großes Stück näher gekommen ist. Schon seit geraumer Zeit bewegt man sich auf Augenhöhe mit finnischen Bands wie HIM, The Rasmus oder Lordi. Dazu zeigt sich die Band bodenständig, wirkt keinen Moment abgehoben.

Auszeichnungen und Nominierungen nimmt man zwar gern entgegen, momentan genießt die Formation jedoch mehr die tollen Abende, die sie mit dem Publikum haben. Sänger Samu Haber fordert bei „Somebody Will Find You“ die Fans zum Mitsingen auf – bei diesem Stück brilliert Keyboarder Osmo Ikonen, der die Band mit seinem Tastenspiel aber nur bei Live-Auftritten unterstützt. Zusammen mit Gitarrist Riku Rajamaa gönnt er dem hauptamtlichen Shouter Samu Haber bei einem Medley eine kurze Auszeit, stimmt unter anderem die Songs „Sweat (A La LaLa La Long)“ von Inner Circle und „Ghostbusters“ an. „Out Of My Life, Out Of My Mind, Out Of The Tears, We Can’t Deny“ – diese Textzeilen holten 2006 selbst den härtesten Radfahrer aus dem Sattel, war doch „Fairytale Gone Bad“ von Sunrise Avenue, ,der‘ Song, der für die Übertragungssendungen der „Tour de France“ verwendet wurde. Ohne Zweifel hat dieser Titel das Erfolgs-Thermometer der Band ansteigen lassen.

Bei „Wonderland“ zeigt Sunrise Avenue, dass es mit Weichspül-Mucke nicht viel am Hut hat, überrascht das begeisterte Publikum mit einem Heavy-Metal-Gewitter vom Feinsten. Der Aufstieg zu den „Hollywood Hills“ wird mit der Ballade „Sweet Symphony“ eingeläutet – fast andächtige Stille, als der Sunrise-Avenue-Sänger nur mit seiner Akustik-Gitarre den Song anstimmt. „Bye, bye Hollywood Hills, I’m gonna miss you...“ – Sunrise Avenues erfolgreichstes Stück – bereits im Zugabenblock, wird zum Highlight des Abends. Die Band pitschnass geschwitzt – die Fans glückselig – „Kiitos Sunrise Avenue, mikä oli hienoa” (Danke Sunrise Avenue – das war spitze).




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt