weather-image
AIDA Night Of The Proms am 18. Dezember in der TUI Arena

Erfolgreichste europäische Festivaltournee geht in 20. Runde

1994 erstmals auf Tournee geschickt, avancierte die „Nokia Night Of The Proms“, ab 2011 „AIDA Night Of The Proms“, zum populärsten Musikfestival Europas. Als 1985 Studenten der Uni Antwerpen ihre Party mit populärer Klassik untermalten, wussten sie nicht, dass noch viele Partys dieser Art folgen sollten. Man mischte noch Pop/Rock-Evergreens hinzu und erreichte mit dieser Mixtur eine ungeahnte Resonanz.

270_008_6695408_Morten_Harket_AIDA_Night.jpg

Zum 20-jährigen Jubiläum der „Night Of The Proms“ hat der AIDA-Luxusliner wieder eine handverlesene Musiker-Crew an Bord – Morten Harket (die Stimme von A-ha), Amy Macdonald, John Miles, The Baseballs und Mark King (Level 42) werden bei der Jubiläumsausgabe in Begleitung des Sinfonieorchesters Il Novecento ihre größten Hits präsentieren. Den Part des traditionellen Klassiksolisten übernimmt die japanische Ausnahmepianistin Hiromi.

Nachdem A-Ha am 15. Oktober 2009 das Ende der Band bekannt gab, beschloss Frontmann Morten Harket, kurze Zeit später ein Soloalbum aufzunehmen. Am 13. April 2012 erschien der Longplayer „Out of My Hands“ und platzierte sich in Norwegen auf Platz 1 – in Deutschland erreichte das Werk Platz 3 der Charts. Die Singleauskopplung „Scared Of Heights“ wurde in Deutschland ein Top-50-Erfolg. Wesentlich erfolgreicher verlief seine Karriere dagegen bei A-Ha – Titel wie „Take on me“, „Hunting High And Low“ oder „The Sun Always Shines On T.V.“ wurden allesamt Top-1-Erfolge in vielen Ländern. Drei Jahrzehnte prägte das Trio die Popcharts, verkaufte in dieser Zeit mehr als 80 Millionen Alben.

Amy Macdonald schaffte mit ihrem Debütalbum „This Is The Life“ und der gleichnamigen Singleauskopplung 2008 einen Überraschungserfolg, belegte Spitzenplätze in den europäischen Charts und sicherte sich Doppel-Platin für über zwei Millionen verkaufte Alben. Auch die folgenden Alben „A Curious Thing“ und „Life in a Beautiful Light“ stiegen bis an die Spitze der Charts und bescherten ihr unter anderem 2011 den deutschen Echo in der Kategorie „Künstlerin International Rock/Pop“.

The Baseballs covern bekannte Pophits im Rock ’n‘ Roll Stil der 50er und 60er Jahre und landeten mit ihrem ersten Versuch („Umbrella“ von Rihanna) prompt in den Top Ten der europäischen Charts.

Mit Mark King von Level 42 konnten die Veranstalter einen der wohl besten Basser weltweit verpflichten. Sein funky Bass-Stil ist durch eine nach vorne treibende Slaptechnik geprägt, die unter anderem von Musikern wie Eric Clapton oder Phil Collins immer wieder bewundert wird. Freuen wir uns also auf Songs wie „Lessens In Love“, „Running In The Family“ oder „Something About You“. Vervollständigt wird das Line Up durch die japanische Ausnahmepianistin Hiromi.

TUI Arena, 18. Dezember, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt