×
Polizeichor Hameln kann 60 neue Sänger einbinden

Erfolgreiches Chorprojekt

HAMELN. Aller guten Dinge sind drei!

So dachte auch der Polizeichor Hameln und startete nach zwei erfolgreichen Chorprojekten 2010 und 2014 ein neues Chorprojekt. Unter dem Namen „Unlimited“ ging es am 26. Februar 2019 los. Warum „Unlimited“? Unlimited steht für eine breite Vielfalt an Liedern, aber auch für eine sehr hohe Toleranz gegenüber allen Menschen, unabhängig von Kultur, Geschlecht, Nationalität und Herkunft. „Wir wollten den Polizeichor Hameln erneut für sangesfreudige Menschen mit Stimme öffnen, die schon immer singen wollten und den Weg zu uns vielleicht noch nicht gefunden haben“, erläutert der Vorsitzende Thomas Schrell den Entschluss zum neuen Projekt.

Der Vorstand blickte voller Spannung dem Termin entgegen und wurde von seinen Erwartungen noch übertroffen. Von den anfänglich 70 Anmeldungen sind um die 60 Sängerinnen und Sänger dabeigeblieben. Chorleiter Andranik Simonyan ist total begeistert. „Mit zur Zeit 130 Sängerinnen und Sängern haben wir einen fantastischen Klangkörper, auch wenn es bei den Chorproben etwas eng geworden ist in den Stuhlreihen“, so Schrell. Inzwischen sind 12 Wochen vergangen. Die Begeisterung ist zu spüren. Die neuen Sänger haben sich gut eingelebt. Allgemein war und ist zu hören, dass die Vorbereitung des „alten“ Polizeichores hervorragend war und sich die „Neuen“ gut aufgenommen fühlen. Obwohl sie noch in der Projektphase sind, liegen inzwischen bereits acht Anmeldungen zur Mitgliedschaft vor. Nun sehen sie dem Höhepunkt und Abschluss des Chorprojektes entgegen. Am 29. Juni 2019 findet das Abschlusskonzert um 17 Uhr im Theater Hameln statt. Zu hören sein werden Werke der klassischen und modernen Literatur. Vom Schlusschor „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie von Beethoven, „Conquest of Paradise“, „O Fortuna“ aus Carmina Burana, „Bohemian Rhapsody“ von Queen bis hin zu Hits von Ed Sheeran, Den Toten Hosen und noch vieles mehr. Unterstützt wird der Chor wieder von der Neuen Philharmonie Hamburg, dem Pianisten Maxim Shamo und dem Tenor Weilian Wang. Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Ticketshop der Dewezet in Hameln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt