weather-image
11°
Konzept mit drei Jugendfeuerwehren aus Wallensen, Thüste und Ockensen

Erfolgreiche Jugendarbeit im Ostkreis

Thüste. Schon seit einigen Jahren verrichten die Jugendfeuerwehren Wallensen, Thüste und Ockensen gemeinsam ihren Dienst im Feuerwehrstützpunkt Thüste, wo auch die Aktiven schon seit 2009 alle unter einem Dach Dienst verrichten. Auch im vergangenen Jahr hatten die Jugendfeuerwehrwarte für ihre 20 Jugendlichen wieder ein attraktives Programm aufgestellt. So stand zum Beispiel ein Schwimmturnier mit den anderen Jugendfeuerwehren an oder aber eine Nachtwanderung. Zusätzlich wurde mit der eigenen Wettkampfbahn noch intensiv geübt, was dann mit dem Sieg bei den Gemeindewettbewerben auch Früchte trug. Die Jugendfeuerwehrwarte haben nun die Hoffnung, dass das kommende Jahr ähnlich erfolgreich verläuft und vielleicht auch beim Kreiswettbewerb eine gute Platzierung rausspringt. Höhepunkt der Aktivitäten war im vergangenen Jahr die Teilnahme am Kreiszeltlager in Oldendorf, die nicht nur bei den Jugendlichen sehr gut ankam. Die Betreuer wollen nun dieses Jahr wieder in ein Zeltlager fahren und haben sich dazu um eine Teilnahme beim Landeszeltlager im Harz bemüht.

270_008_7665971_wvh_2901_Wallensen_150116_JHV_JF_9999_5.jpg

Die Jugendfeuerwehr hat vergangenes Jahr aber auch wieder zum gesellschaftlichen Leben in ihren drei Orten beigetragen. So wurden etwa der Laternenumzug organisiert, Tannenbäume eingesammelt, am Umwelttag teilgenommen oder beim Tannenbaumaufstellen der Aktiven geholfen. Bei der Führung der Jugendfeuerwehr wird es in Zukunft eine Änderung geben. Die Wallenser Jugendfeuerwehrwartin Ina Roloff wechselt wahrscheinlich in das Gemeindekommando. An ihre Stelle treten dann Witta Glenewinkel-Wattendorf und Silke Söffker, die sich fortan hauptsächlich um die Wallenser Jugendlichen kümmern. Da mit Lisa Biskup die Gruppensprecherin zu den Aktiven wechselt, mussten auch dort Nachfolger gefunden werden. Zur neuen Sprecherin wurde Michelle Müller gewählt, die von Kevin Wölfer vertreten wird. Als Gerätewart sorgen zukünftig Valentin Rinne und Simon Schwerdtfeger für Ordnung. Zu Schriftführern für die drei Jugendfeuerwehren wurden Fenja Lampe, Michelle Müller und Armin Lehnhoff gewählt. Geehrt wurden dieses Jahr Fenja Lampe, Luisa Kottlarz und Valentin Rinne für die meisten Dienste.

In diesem Jahr steht natürlich auch wieder viel auf dem Plan. So werden etwa ein XXL-Kegeln, eine Bilderrallye und der Kreissternmarsch stattfinden. Dazu wird dann natürlich noch ordentlich für die Wettbewerbe geübt, damit die Erfolge wiederholt werden können. Der Wallenser Ortsbrandmeister Jens Roloff zeigt sich während der Versammlung sehr erfreut über die tolle Entwicklung der drei Jugendwehren. „Wenn es so gut weiter läuft, werden wir bald richtig viele Jugendliche zu den Aktiven übernehmen können. Ihr macht hier eine tolle Arbeit“, zog Roloff ein positives Fazit.

270_008_7665967_wvh_2901_150116_JHV_JF_9999_1.jpg
  • Luisa Kottlarz, Fenja Lampe und Valentin Rinne.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt