weather-image
22°

Erfolgreiche Brillensammlung

Bad Münder. 20 000 Brillen hatte Johannes Klein in seinem Kleinbus in Kartons gestapelt an diesem Tag bereits an verschiedenen Stationen auch in Bad Münder eingesammelt. Bevor der Koordinator der Aktion „Brillen weltweit“, initiiert vom deutschen katholischen Blindenwerk Bonn, sich wieder auf den Heimweg nach Koblenz machte, wurden noch weitere tausend Brillen in Hehlen bei Bernhard Cyrus abgeholt. Cyrus ist Vorsitzender des Kolping Bezirksverbandes Hameln, zu dem auch Bad Münder gehört. „Rund 40 Jahre engagiert sich Kolping bereits in dieser Form“, so der Vorsitzende. Er, wie auch Vorstandsmitglied Rudolf Thiel sowie Johannes Klein versichern, dass diese von Privatpersonen, Firmen und kirchlichen Verbänden gespendeten Brillen und Brillengestelle ganz sicher bei den Bedürftigen ankommen. „Zurzeit gehen viele Brillen an syrische Flüchtlinge in Jordanien, aber auch nach Afrika, Süd- und Mittelamerika, in den Mittleren Osten und in die Ukraine“, so Klein. Die gesammelten Brillen werden in Koblenz sortiert, gereinigt und mit elektronischen Geräten vermessen. Das Unternehmen „BrillenWeltweit“ in Koblenz bildet als anerkanntes Integrationsunternehmen die Schnittstelle für die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter. 2012 wurden die Mitarbeiter von 15 auf 30 verdoppelt. Stolz verweist Johannes Klein auf das Ergebnis im Jahre 2014: 289 000 Brillen konnten bearbeitet und weitergegeben werden. „Das ist nur mithilfe der Spenden möglich und dafür danken wir allen herzlich“, so der Koordinator.

270_008_7803005_wvh_0312_Kolping_IMG_8000.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt