×
Sarah Connor am 11. August auf der Parkbühne

Erfolgreich in ihrer „Muttersprache“

Nach dem Album „Real Love“ (2010), hatte die gebürtige Delmenhorsterin endlich Zeit, um sich „das musikalische Handwerk anzueignen“– ihre eigenen Geschichten auf ein neues Album zu packen. Am 22. Mai 2015 veröffentlichte sie den Longplayer „Muttersprache“ – zum Erstaunen vieler in Deutsch. Entstanden ist eine CD, die nicht etwa ein Comeback, sondern die Fortführung einer bis dato überaus erfolgreichen Karriere einläuten sollte. Das ist ihr meisterhaft gelungen – das Album schaffte den Einstieg von 0 auf 1 in die deutschen Charts und erreichte Platinstatus.

Vorausgegangen war eine bis dato märchenhafte Karriere: Alben wie „Green Eyed Soul“ (2001), „Naughty But Nice“ (2005) oder „Sexy As Hell“ (2008) erreichten Gold-, bzw. Platinstatus – die Singles „From Sarah With Love“, „Music Is The Key“, „Just One Last Dance“, „Living To Love You“ und „From Zero To Hero“ Platz 1 der deutschen Charts.

Letztendlich hat sie die Gregor-Meyle-Nummer „Keiner ist wie du“, in der TV-Show „Sing meinen Song“ dazu inspiriert, jetzt ihre Lieder in deutscher Sprache zu singen. Nicht immer klappt die Neuerfindung einer Künstlerin so reibungslos – Sarah Connor ist der Sprung von englischem Soul-Pop zu anspruchsvollem deutschem Liedgut jedoch meisterhaft gelungen.

Gilde Parkbühne in Hannover, 11. August, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt