weather-image
Joe Satriani am 20. Juni im Capitol

Er zählt zu den weltbesten Gitarristen

Joe Satriani zeigte Gitarristen wie Steve Vai, Kirk Hammett (Metalica), Tom Morello von Rage Against The Machine oder Alex Skolnick (Testament) wie man seinen Sechssaiter noch besser bearbeiten kann – heute gilt Satriani als Gitarrengott unter den Gitarrengöttern. Der Saiten-Virtuose brachte es bis dato auf 15 Grammy-Nominierungen – die heiß begehrte goldene Grammofonskulptur konnte der wieselflinke Gitarrist letztendlich aber noch nicht mit nach Hause nehme. Dabei hätte sie der 56-jährige Ausnahme-Mucker mehr als verdient, denn viele seiner Solo-Alben erreichten Platin-, beziehungsweise Goldstatus – zudem gelten seine Konzerte im Rahmen des G3-Projekts, mit Super-Gitarristen wie Yngwie Malmsteen, Steve Vai, Paul Gilbert, Uli Jon Roth, Michael Schenker oder Brian May, noch immer als unerreicht. In Deutschland wurde Joe Satrianis Lied „Cryin‘“ der breiten Öffentlichkeit durch die Sat.1-Sendung „Ran“ bekannt, in der es als Hintergrundmusik benutzt wurde. Zusammen mit den beiden Ex-Mitgliedern von Van Halen, Sammy Hagar (Gesang) und Michael Anthony (Bass), sowie Chad Smith (Schlagzeuger der Gruppe Red Hot Chili Peppers) hat Satriani die Supergroup Chickenfoot gegründet. Am 5. Juni 2009 brachten sie ihr erstes Album mit dem Titel „Chickenfoot“ heraus, das Platz 4 der Billboard 200 erreichte. Am 23. September 2011 erschien nach dem Livealbum das zweite Studioalbum der Band, „Chickenfoot III“.

270_008_6321133_Satriani.jpg

Capitol in Hannover, 20. Juni, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt