×
Hubert von Goisern am 11. März im Capitol

Er gilt als Erfinder des Alpenrock

Hubert von Goisern ist Weltmusiker, der auf den Philippinen das Spielen der Nasenflöte erlernte, mit ägyptischen Musikern traditionelle Sufi-Musik spielte, in Toronto zwei Jahre lang Gitarre studierte und mit Künstlern wie Pasang Lhamo oder Sherab Wangmo tibetische Volkslieder sang. Für viele gilt der 59-Jährige als Erfinder des sogenannten Alpenrock, der moderne Rockmusik mit Alpiner Volksmusik verbindet.

Mit dem Album „Aufgeigen statt niederschiassen“ gelang von Goisern 1992 der große Durchbruch. Der Longplayer schaffte den Sprung auf Platz 1 der österreichischen Charts, die Single „Hiatamadl“ einen sensationellen Einstieg auf Platz 2. Alle nachfolgenden Werke des Alpenrockers platzierten sich danach im oberen Drittel der österreichischen Charts. 2001 wurde er als „Künstler Pop/Rock national“ mit dem „Amadeus“ ausgezeichnet. 2002 erhielt er den begehrten Preis für sein Album „Trad“. Sein aktuelles Album „EntwederUndOder“ wurde in seiner Heimat Österreich mit Doppel-Platin ausgezeichnet.

Capitol in Hannover, 11. März, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt